Eltern und Kinder

Das digitale Zeitalter entfremdet den Menschen von sich selbst. Wir sind überflutet von meist unwichtigen Informationen und verlernen vor allem eines, wie es der Psychiater Dr. Michael Winterhoff auf den Punkt gebracht hat: Die „Nervenzelle Mensch“ wird nicht mehr gebildet, Kinder verhalten sich zu anderen Menschen, als hätten sie eine Sache vor sich, die sie nach Belieben steuern können. Sie befinden sich auf dem Stand eines 10 bis 16-monate alten Kleinkindes. Deren Eltern aber sind selbst nicht erwachsen geworden: Sie wollen vor allem von ihren Kindern geliebt werden und lassen sich insofern von ihren Kindern manipulieren, um ihnen zu gefallen. Wer bei seinen Kindern „punkten“ will, der hat ein ernstes Problem. Denn mit wirklicher Liebe und Weisheit hat dies alles nichts zu tun.

Diese absurde und kranke Situation beschreibt Dr. Winterhoff in seinen Vorträgen und Büchern und zeigt die Lösung auf: Eltern, die wieder mit sich selbst emotional und geistig verbunden sind (zentriert sind, Geistesschulung praktizieren!) finden in ihre innere Kraft und wissen intuitiv, wie sie ihre Kinder zu führen und zu begleiten haben. Hier zwei wichtige Vorträge von Herrn Dr. Winterhoff.

 

Hier die Grundlagen der Neurobiologie zum tieferen Verständnis unseres Zeitgeistes:

In dieser Website benutzen wir Cookies.

Sie dienen dazu, das Besuchererlebnis zu optimieren und Statistiken zu führen. Sie können die Nutzung von Cookies ablehnen, damit keine Daten an Dritte gesendet werden. Möglicherweise stehen dann nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.